BackMarkt

Was Sie schon immer über den Backwarenmarkt wissen wollten ...

... hier haben Sie gute Chancen, die Antwort zu finden. Denn BackMarkt konzentriert sich auf die ökonomische Seite des Backwarenmarktes und liefert Nachrichten, Marktbeobachtungen und Statistiken rund um die Backbranche. Hier erfahren Sie außerdem, welche juristischen Themen aktuell sind und in jeder Ausgabe gibt es die "Preismomente" einer Stadt, eine Übersicht über lokale Backwarenpreise.

 

 

Ihre aktuelle Ausgabe 2 | 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Wiens Backwelten sind das zentrale Thema im BackMarkt 2-2018. Wir stellen ihnen die neuen Lieblinge der Wiener Gourmets, Rémi Soulier und sein "Paremi" sowie Christina Obermayer vor. Obermayer war zuvor Topmanagerin bei Do&Co und übernahm vor zwei Jahren die bekannte Bäckerei "Felzl". Josephs Bagelladen haben wir uns angeschaut und mit Barbara van Melle und Simon Wöckl über das 1. Wiener Brotbackatelier gesprochen. Gerhard Ströck, einer der erfolgreichen Filialisten in Wien, erzählt uns, welchen Herausforderungen man sich dort heute stellen muss. An welchen Konzepten der Lebensmitteleinzelhandel in der Donaumetropole arbeitet, finden Sie ebenfalls in diesem Heft. Abgerundet wird das alles durch die alljährliche Preiserhebung von Christine Behringer, die uns die Entwicklung im Interview erläutert.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern Ihrer neuen Ausgabe.
Diese können Sie direkt hier bestellen.

Ihre Redaktion BackMarkt

Unsere Themen

2018

Sorgen um den Roggenmarkt

Das Geschäftsjahr 2017 meinte es gut mit der Mestemacher-Gruppe aus Gütersloh. Mit der Neuinvestition in eine Mühle in Aerzen, die just in time Vollkornmehl für die Brotproduktion liefert, sind alle drei Betriebe jetzt auch Mühlenunternehmen. Vor allem die Versorgung mit dem Rohstoff Roggen macht der Gruppe derzeit Sorgen. Im vergangenen Getreidewirtschaftsjahr 2017/2018 stiegen die Preise für Brotroggen laut Geschäftsführendem Gesellschafter Albert Detmers um 17 %, die Preise für Bio-Brotroggen sogar um 40 %, ohne dass dies an den Markt weitergegeben werden konnte.

zur Ausgabe

Wiens neues Wunderkind

Wiens Backwarengourmets haben eine neue Pilgerstätte. Sie liegt – nomen est omen – in der Bäckergasse 10 und gehört Rémi Soulier und Patricia Petschenig. Soulier, so heißt es, ist ein Kind aus gut situierter österreichisch-französischer Familie, der auch das Haus in der Wiener Innenstadt gehört. Seit Oktober vergangenen Jahres hissen die frankophilen Wiener hier die Flagge der französischen Bäckerei und Patisserie.

zur Ausgabe

Die Erfolgsrezepte von gestern taugen nicht für das Geschäft von morgen

Die Bäckerei Ströck gehört zu den vier Großen auf dem Wiener Backwarenmarkt. Die Nachfolge ist geregelt, die Strategie heißt flexibel und innovativ auf die Wünsche der Kunden eingehen – der Erfolg gibt der Familie recht. Ein Interview mit Geschäftsführer Gerhard Ströck.

zur Ausgabe

1. Wiener Brotbackatelier

Man könnte meinen, das sei noch so eine Backschule, in der Latte-Mamas und gestresste Nerds zum Ausgleich »mal ganz real mit den Händen was selber machen« können. Doch dahinter steckt mehr, besser gesagt zwei, und das sind Barbara van Melle (58), österreichweit bekannte Journalistin, Autorin des Buches »Der Duft von frischem Brot«, Unternehmerin und Leiterin von Slow Food Wien, und Simon Wöckl (28), Bäckermeister mit zahlreichen Auszeichnungen, derzeit Student der Agrarwissenschaft und freischaffender Bäckereiberater.

zur Ausgabe

Es war an der Zeit

Vor zwei Jahren hat Christina Ostermayer die Bäckerei von Horst Felzl im 7. Wiener Bezirk übernommen. Die ehemalige Spitzenmanagerin aus dem Gastronomiekonzern Do&Co hat das Unternehmen behutsam nach ihren Vorstellungen umgekrempelt und einen vierten Standort im 1. Bezirk eröffnet.

zur Ausgabe

Wiener Bagel – natürlich von Joseph

An Selbstbewusstsein hat es Josef Weghaupt noch nie gemangelt und so bezeichnet JOSEPH BROT VOM PHFEINSTEN seinen Bagel schlicht »als den besten Bagel der Welt«. Zumindest sei das seine Meinung. Eine neue »Entstehungsgeschichte« des inzwischen weltweit vertretenen Teigkringels gibt es gratis dazu.

zur Ausgabe

Verpassen Sie keine Ausgabe!

Nutzen Sie unseren kostenlosen BackMarkt Themenüberblick.

Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse hier ein und Sie erfahren worüber wir in jeder Ausgabe berichten. Ist die Ausgabe für Sie interessant, erhalten Sie die Möglichkeit, die Ausgabe als Einzelheft im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.