BackMarkt

Was Sie schon immer über den Backwarenmarkt wissen wollten ...

... hier haben Sie gute Chancen, die Antwort zu finden. Denn BackMarkt konzentriert sich auf die ökonomische Seite des Backwarenmarktes und liefert Nachrichten, Marktbeobachtungen und Statistiken rund um die Backbranche. Hier erfahren Sie außerdem, welche juristischen Themen aktuell sind und in jeder Ausgabe gibt es die "Preismomente" einer Stadt, eine Übersicht über lokale Backwarenpreise.

 

 

Ihre aktuelle Ausgabe 1 | 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Der Organisationsgrad der Bäcker und Confiseure im Schweizerischen Bäcker-Confiseurmeister-Verband liegt deutlich oberhalb von 90 %. Deshalb ist der jährliche Branchenspiegel, den der SBC zusammen mit der SBC-Treuhand und Unternehmensberatung herausgibt, auch repräsentativ für die Lage der eidgenössischen Handwerksbetriebe. BackMarkt zeigt auf, was ähnlich läuft wie in Deutschland, was anders und stellt zwei Branchenfremde vor, die in Zürich und Luzern beispielhafte Bäckereigastronomie leben.


Der zweite Themenschwerpunkt der Ausgabe 1 vom BackMarkt ist Kaffee. Dabei geht es um Konsumentenvorlieben und Konsumgewohnheiten, aber auch darum, welche Angebote die Kaffeeröster den Filialbetrieben machen. Fazit: große Auswahl, vergleichbare Angebote. Darüber hinaus geht es ums Wasser - ein wichtiger Faktor für den Kaffeegenuss.
In einer kleinen Reportage erzählen wir außerdem, wie man mit Roggenbrot in Finnland so etwas wie eine nationale Identität schafft.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern Ihrer neuen Ausgabe.
Diese können Sie direkt hier bestellen.

Ihre Redaktion BackMarkt

Unsere Themen

2018

Regionalität auf Finnisch

Der Lebensmittelkonzern Fazer betreibt in Finnland Bäckereibetriebe in Lahti, Lappeenranta, Oulu und Vantaa sowie rund 50 In-Store-Bäckereien. Lahti sei das Zentrum des Roggen-Know-hows. Hier produziert man neben den Klassikern auch Roggen-Neuheiten wie die Brotchips Oululainen Jälkiuunilastut, ein magenfreundliches, laut Unternehmen weltweit erstes Low-FODMAP-Roggenbrot und eine Rüben-Variante mit 30 % Gemüseanteil.

zur Ausgabe

Themenschwerpunkt Kaffee: Das Geschäft nicht entgehen lassen

Rund 65 Mio. Menschen in Deutschland trinken regelmäßig Kaffee. Immer mehr von ihnen konsumieren ihn außer Haus. Insgesamt liegt der durchschnittliche Konsum der deutschen Kaffeetrinker bei 205 Litern pro Jahr. Eine Studie »So trinkt Deutschland Kaffee außer Haus: Wo? Was? Wie viel? Warum? – sowie Nutzerprofile und Einstellungen«, herausgegeben vom Deutschen Kaffeeverband, geht ins Detail.

zur Ausgabe

Champagner-Sorbet – eine Erläuterung in praktischer Absicht zu dem EuGH-Urteil vom 20.12.2017

Die Schutzgemeinschaft der Champagnerwirtschaft ist für ihr beherztes Eintreten bekannt, wenn der Begriff »Champagner« unzulässig verwendet wird. Bei dem Begriff ›Champagner‹ handelt es sich um eine EG-rechtlich geschützte Ursprungsbezeichnung (›g.U.‹).

zur Ausgabe

Dr. Oetkers Gugelhupf in Luzern

Transparent, regional, handgemacht, flexibel, jung, lässig und unaufgeregt – in Luzern sammelt der Dr. Oetker-Konzern aus Bielefeld Erfahrungen in der modernen Gastronomie mit einer Mischung aus Café, Bistro und gehobenem Foodservice.

zur Ausgabe

Flexibilität als Konzept

Bistro, Burgerlokal, Lounge, Mittagsimbiss, Bar, Eventlocation – für Mischa Kaiser ist alles drin in der Beckeria. Nur eines war von Anfang an klar: der Bezug zur Bäckerei, quasi als Grundlage des Sortimentes, und die Location in den Räumen einer ehemaligen Galerie in der Lagerstraße, direkt gegenüber dem Einkaufszentrum Europaallee und einem großen Büro-Neubauviertel am Züricher Bahnhof.

zur Ausgabe

Bewegung auf dem Hefemarkt

Ein Eintrag auf der Liste der laufenden Verfahren des Bundeskartellamtes brachte es an die Öffentlichkeit und Ende Dezember wurde seitens der Behörde das O.K. gegeben. Auf dem Hefemarkt in Deutschland, Österreich, Tschechien und der Slowakei wird es eine Fusion geben.

zur Ausgabe

Verpassen Sie keine Ausgabe!

Nutzen Sie unseren kostenlosen BackMarkt Themenüberblick.

Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse hier ein und Sie erfahren worüber wir in jeder Ausgabe berichten. Ist die Ausgabe für Sie interessant, erhalten Sie die Möglichkeit, die Ausgabe als Einzelheft im Adobe PDF-Format käuflich zu erwerben.