In der Zeitschrift BackMarkt erscheint in lockerer Reihenfolge eine aktuelle Serie „LMIV-Werkstatt“ dazu. Hier finden Sie die aktuellen Folgen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Drei Jahre wurde daraufhin gearbeitet, jetzt ist sie vorbei, die iba 2018. Fazit: Für Großbäckereien gab es viele neue Ideen und Anregungen, für Handwerker das Rahmenprogramm aus Berufswettbewerben, Vorträgen und Verbandsveranstaltungen. Neben den Neuentwicklungen dominierte ein Thema: „Automatisation und Digitalisierung“. Nicht überall, wo das draufsteht, ist das auch drin, aber es gab in München Ansätze und Ideen zu sehen, die sich zu verfolgen lohnen wird. Bei zwei Ausstellern haben wir uns eine Nachfrage erlaubt, bei der Cetravac AG, die einen neuen Snack-Ofen vorstellte, und True, einem amerikanischen Hersteller von Kühlmöbeln, der diese in Europa anbietet. Wenn schon mal in München, haben wir auch gleich die neue Filiale von Rischart am Marienplatz besucht.

Nachdenken lohnt sich über den Kommentar, den Frau Prof. Dr. Detmers, Präsidentin des Verbandes Deutscher Großbäckereien für den BackMarkt geschrieben hat. Darin zeigt sie auf, wie sich unsere Gesellschaft gegen antidemokratische politische Akteure zur Wehr setzen kann. Es wird Zeit, Farbe zu bekennen.

Schließlich haben wir uns in Kamen die 54. Filiale von Bäckermeister Grobe angeschaut, ein Freestander, der eine eigene Identität und viel Wohlfühlatmosphäre schafft. Ums Wohlfühlen geht es auch beim Thema Personalisierung der Ernährung, das wegführt von der ewigen Weizen-Verdammung. Dazu gab es in Lübeck jüngst einen Kongress. Das alles und mehr lesen Sie in der jüngsten Ausgabe des BackMarkt Nr. 13/2018.

 

Noch kein Abonnent? Hier können Sie die aktuelle Ausgabe 13/2018 im PDF-Format zum Einzelverkaufspreis von 11,90 EUR inkl. MwSt. bestellen.

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder zur Rechnungsstellung aus. Denken Sie daran, als Unternehmen im Ausland Ihre Umsatzsteueridentifikationsnummer anzugeben.

 

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt gem. § 356 Abs.2 Nr.2 BGB n.F. mit Vertragsschluss.

Bitte richten Sie Ihren Widerruf schriftlich an

Verlag Behnstrasse GmbH
Behnstr. 61
22767 Hamburg

Ausgabe 2018-12 bestellen

Der Wandel auf dem Backwarenmarkt hat auch bei unseren Nachbarn in Frankreich längst begonnen. Der Brotverzehr ist dort in den vergangenen zehn Jahren um fast 25% gesunken und auch jenseits des Rheines essen jüngere Verbraucher weniger Brot als die älteren. Noch etwas hat sich getan in Mariannes Backwarenparadies. Es tauchen Filialunternehmen auf. Im Gegensatz zu Deutschland entstehen sie allerdings nicht aus der lokalen bis regionalen Ausdehnung von Handwerksbetrieben, sondern als strategisch angelegte Etablierung in Großregionen oder gleich national. Das ähnelt eher dem Modell deutscher Gastronomieketten wie Vapiano oder Blockhouse. Im französischen Straßburg trafen sich am vergangenen Wochenende die Mitglieder des Verbandes der Deutschen Großbäckereien zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung. Im Rahmen der Vortragsveranstaltung erläuterte Prof. Dr. Christian Sina vom Uniklinikum in Lübeck das neue und für Bäckereien spannende Konzept der "Personalisierten Ernährung", das endlich ein Gegenargument gegen "Low Carb" und "Weizenwampe" liefert. Und dann ist da noch die iba und wir haben bei der Projektleiterin der Messegesellschaft in München nachgefragt, was man als mittelständischer Handwerker dort erwarten darf und wie man sich vorbereiten sollte. Die neue Ausgabe 12 des BackMarkt liefert jede Menge Stoff zum Lesen und Nachdenken.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-11 bestellen

In Österreich stieg im vergangenen Jahr die Menge der verkauften Backwaren erstmals wieder an. Davon profitierte das Gewerbe allerdings nicht. Der Umsatz der Bäckereien ging 2017 wie im Vorjahr um 4 % zurück. In Deutschland sinken dagegen die Mengen nach wie vor, wie die Zahlen der GfK aus dem 1. Halbjahr 2018 belegen. Außerdem gibt es Stress beim irisch-schweizerischen Food-Giganten Aryzta um die Frage, wie die enorme Schuldenlast gesenkt werden kann. Mit neugierigem Blick haben wir einen Ausflug in die Backwarenabteilung des Luxuskaufhauses Harrods in London gemacht und zeigen Ihnen interessante Bilder. Gute Nachrichten gibt es für die Bäcker von der Azubifront. 2017 gab es erstmals wieder mehr davon. Wir stellen Ihnen das Programm des diesjährigen Bäko-Workshops vor und unser Gastautor Prof. Dr. James Bruton gibt Anregungen, wie man mit dem Thema Fluktuation umgehen könnte. Das und mehr lesen Sie im neuen BackMarkt 11-2018.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-10 bestellen

Irritationen um ein Interview von Zentralverbandspräsident Michael Wippler mit dem Kölner Stadtanzeiger, Einkaufsverhalten von Stadt- und Landbewohnern, die Wandlung des Wertesystems bundesdeutscher Konsumenten und ein neues Bäckereikonzept namens BrotRock aus Neumünster sind Themen der BackMarkt-Ausgabe 10. Außerdem erklärt Prof. Bruton den Begriff Compliance und wie man damit im Unternehmen umgehen sollte.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-09 bestellen

Hanni Rützler hat einen neuen Food Report geschrieben - wir informieren Sie über die wesentlichen Punkte darin. Tchibo hat in einem Pop-Up-Store in Hamburg ein neues Konzept getestet - sieht ganz so aus, als suche der Kaffeeröster nach neuen Einstiegsmöglichkeiten im Außer-Haus-Markt. Wir haben uns außerdem mit Rainer Schütrumpf über 25 Jahre Erfahrung bei der Personalvermittlung speziell für die Süßwaren- und Backbranche unterhalten. Der Blick auf die Toastbrotregale im deutschen Lebensmitteleinzelhandel zeigte uns, dass man Vielfalt bei den Discountern vergeblich sucht. Dafür sind dort die Preise niedrig. Die Einstiegspreise der anderen Lebensmittlelhändler orientieren sich daran. Die GfK hat ihrerseits die Kaufkraft in den verschiedenen Ländern Europas unter die Lupe genommen und festgestellt, dass es zwar ein West-Ost-Gefälle gibt, aber der genaue Blick auf die Region weit mehr aussagt. Schließlich haben wir uns mit den Hybridöfen beschäftigt, also jenen Öfen, die gleich zwei Wärmeübertragungstechniken vereinigen und vor allem im Snackgeschäft ihren Dienst tun. Last but not least berichten wir über die Idee eines Schweizer Filialisten, einen Laden ganz im Stil der 50er Jahre einzurichten.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-08 bestellen

Hanni Rützler hat einen neuen Food Report geschrieben - wir informieren Sie über die wesentlichen Punkte darin. Tchibo hat in einem Pop-Up-Store in Hamburg ein neues Konzept getestet - sieht ganz so aus, als suche der Kaffeeröster nach neuen Einstiegsmöglichkeiten im Außer-Haus-Markt. Wir haben uns außerdem mit Rainer Schütrumpf über 25 Jahre Erfahrung bei der Personalvermittlung speziell für die Süßwaren- und Backbranche unterhalten. Der Blick auf die Toastbrotregale im deutschen Lebensmitteleinzelhandel zeigte uns, dass man Vielfalt bei den Discountern vergeblich sucht. Dafür sind dort die Preise niedrig. Die Einstiegspreise der anderen Lebensmittlelhändler orientieren sich daran. Die GfK hat ihrerseits die Kaufkraft in den verschiedenen Ländern Europas unter die Lupe genommen und festgestellt, dass es zwar ein West-Ost-Gefälle gibt, aber der genaue Blick auf die Region weit mehr aussagt. Schließlich haben wir uns mit den Hybridöfen beschäftigt, also jenen Öfen, die gleich zwei Wärmeübertragungstechniken vereinigen und vor allem im Snackgeschäft ihren Dienst tun. Last but not least berichten wir über die Idee eines Schweizer Filialisten, einen Laden ganz im Stil der 50er Jahre einzurichten.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-07 bestellen

Wie man den Brotkonsum beflügeln kann - das war Thema eines Symposiums der AIBI (internationale Vereinigung der Backwarenindustrie), auf dem interessante Ansätze aus anderen Ländern der EU präsentiert wurden. Armin Juncker informiert über die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zum Thema Information der Öffenlticheit bei Verstößen gegen den § 40 ,1a des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches. Rochus Wallau macht deutlich, wie schnell es zur Vermögensabschöpfung kommen kann und James Bruton hat für die Branche über Fehlerkultur nachgedacht. Außerdem gibt es Zahlen und Infos über den Markt und ein Produkt, das es bislang in Deutschland noch nicht gab, eine funktionelle Sahne ohne Zusätze. Viel Spaß beim Lesen der aktuellen Ausgabe 7 des BackMarkt.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-06 bestellen

Ein Interview mit Helmut Hübsch, Direktor des GfK Panel Services Deutschland, verantwortlich in der Division Food für das Warensegment „Frische“, zeigt auf, was im vergangenen Jahr an Veränderungen auf dem deutschen Backwarenmarkt zu beobachten war. Eine Reportage über die Wiener Feinbäckerei Heberer demonstriert, wie man als Handwerksunternehmen damit umgehen kann und die Brothandwerker aus Kärnten und Osttirol zeigen, das man sich auch in wirtschaftlich nicht gerade boomenden Regionen für eine neu belebte Brotkultur engagieren kann. Außerdem berichtet die neue Ausgabe des BackMarkt über Ideen wie das Gurkenbrot der Bäckerei Bubner, den Online Shop des Lieblingsbäckers Helbing und darüber, wie sich der Online-Handel in verschiedenen Ländern und Sparten entwickelt. Wie Millenials ticken und wie wir küntig vermutlich wohnen werden in urbanen Räumen, sind weitere Themen der Ausgabe - Lesestoff für Neugierige.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-05 bestellen

Der Anteil der Haushalte, deren Haushaltsvorstand bereits über 40 Lenze zählt, berufstätig ist und noch oder wieder Single, wächst deutlich. Das wírkt sich auf das Konsummuster unserer Gesellschaft aus. Frauen aus dieser Gruppe suchen Premiumprodukte, Marken und Innovationen. Männer hingegen sind deutlich weniger an Marken, Nachhaltigkeit und Innovationen interessiert. Das ist nicht die einzige Erkenntnis, die sich im neuen BackMarkt finden lässt. Wir haben außerdem eine der neuen Backstationen von Aldi Süd mit einer von Lidl verglichen, uns die Zahlen über den Markt der Tiefkühlbackwaren angeschaut und die jüngste Branchenuntersuchung der Hans-Böckler-Stiftung gelesen. Das und mehr finden Sie in der aktuellen Ausgabe des BackMarkt. Viel Spaß bei der Lektüre der BackMarkt Ausgabe 05-2018.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-04 bestellen

Wenn man ehrlich ist und all die Betriebe abzieht, die jährlich weniger als 250.000 € Umsatz erzielten, dann gab es in Deutschland 2016 gerade noch 7.127 Unternehmen, die Backwaren herstellen. Kräftigen Aufwind erlebt seit Jahren der Anteil der Betriebe mit einem Jahresumsatz zwischen 10 und 50 Mio. € Jahresumsatz. Die genaue Analyse der  gerade veröffentlichten Umsatzsteuerstatistik 2016 lesen Sie in der neuesten Ausgabe des BackMarkt.  Zweites großes Thema: Personalisierte Ernährung. Damit lassen sich Brotmuffel, Weizengegner und Co. endlich stichhaltig widerlegen. BackMarkt berichtet über eine neue Forschung an der Universität Lübeck. Außerdem liefert das Heft Impressionen vom Wiener Brotfestival und der Internorga.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-03 bestellen

Um handfeste Fakten geht es in zwei großen Interviews in dieser Ausgabe. Harrys Geschäftsführender Gesellschafter Hans-Jochen Holthausen spricht über das Geschäft mit SB-Backwaren und Prebake-Ware, Jochen Pinsker, Senior Vice President Foodservice Europe der npdgroup deutschland GmbH analysiert die Entwicklung auf dem Außer-Haus-Markt in Deutschland. Dazu die ersten Berichte zum beginnenden Messezirkus dieses Jahres: Intergastra, Biofach, Europain und ein Vorbericht über Neuheiten für die Bäckerbranche auf der Internorga.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-02 bestellen

Wiens Backwelten sind das zentrale Thema im BackMarkt 2-2018. Wir stellen ihnen die neuen Lieblinge der Wiener Gourmets, Rémi Soulier und sein "Paremi" sowie Christina Obermayer vor. Obermayer war zuvor Topmanagerin bei Do&Co und übernahm vor zwei Jahren die bekannte Bäckerei "Felzl". Josephs Bagelladen haben wir uns angeschaut und mit Barbara van Melle und Simon Wöckl über das 1. Wiener Brotbackatelier gesprochen. Gerhard Ströck, einer der erfolgreichen Filialisten in Wien, erzählt uns, welchen Herausforderungen man sich dort heute stellen muss. An welchen Konzepten der Lebensmitteleinzelhandel in der Donaumetropole arbeitet, finden Sie ebenfalls in diesem Heft. Abgerundet wird das alles durch die alljährliche Preiserhebung von Christine Behringer, die uns die Entwicklung im Interview erläutert.

zur Ausgabe

Ausgabe 2018-01 bestellen

Der Organisationsgrad der Bäcker und Confiseure im Schweizerischen Bäcker-Confiseurmeister-Verband liegt deutlich oberhalb von 90 %. Deshalb ist der jährliche Branchenspiegel, den der SBC zusammen mit der SBC-Treuhand und Unternehmensberatung herausgibt, auch repräsentativ für die Lage der eidgenössischen Handwerksbetriebe. BackMarkt zeigt auf, was ähnlich läuft wie in Deutschland, was anders und stellt zwei Branchenfremde vor, die in Zürich und Luzern beispielhafte Bäckereigastronomie leben.

Der zweite Themenschwerpunkt der Ausgabe 1 vom BackMarkt ist Kaffee. Dabei geht es um Konsumentenvorlieben und Konsumgewohnheiten, aber auch darum, welche Angebote die Kaffeeröster den Filialbetrieben machen. Fazit: große Auswahl, vergleichbare Angebote. Darüber hinaus geht es ums Wasser - ein wichtiger Faktor für den Kaffeegenuss.
In einer kleinen Reportage erzählen wir außerdem, wie man mit Roggenbrot in Finnland so etwas wie eine nationale Identität schafft.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-16 bestellen

Das letzte Heft im Jahr ist wie immer dem Blick zurück, aber auch dem Blick auf zukünftige Entwicklungen gewidmet. Sie finden eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten ebenso wie die jüngsten Trendforschungsergebnisse, eine Lektüre für geruhsame Stunden abseits des Weihnachtstrubels. Wie immer haben wir die Preismomente dieses Jahres zusammengefasst und bieten Ihnen damit einen bundesweiten Überblick.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-15 bestellen

Azubizahlen im deutschen Bäcker- und Konditorenhandwerk, das Aldi-Bistro in München, die Großen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel, ein Architekturdenkmal für Brot und einen umfassenden Bericht über den jüngst in Münster stattgefundenen Bäko Workshop. Dazu ein fundierter Artikel über Untenehmensnachfolge bei vollentgeltlicher Betriebsübertragung - der neue BackMarkt bietet eine Fülle neuer Informationen.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-14 bestellen

Es ist mal wieder so weit. Im BackMarkt 14 gibt es wieder die große Finanzanalyse von 105 Unternehmen der Backbranche, vornehmlich größer Filialbetriebe. Prof. James Bruton hat die Zahlen aus den Jahresabschlüssen 2015 nicht nur analysiert, sondern auch den Vergleich zu den beiden Vorjahren gezogen. Fazit: Die Ertragskraft hast sich gegenüber dem Vorjar allgemein verbessert und damit auch die finanzielle Stabilität. Deutlich sichtbar wurde auch die verbesserte Investitionsneigung, insbesondere in die Filialnetze. Gute Betriebe nutzen die Chance, jetzt kräftig zu expandieren.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-13 bestellen

Die beiden verbliebenen Bäko-Zentralen in Nord und Süd wollen fusionieren und BackMarkt blickt 30 Jahre zurück, denn damals war eine bundeseinheitliche Zentrale schon einmal im Gespräch. Wie Präsidentin Prof. Dr. Ulrike Detmers auf der Jahrespressekonferenz des Verbandes Deutscher Großbäcker darlegte, erleben sowohl die Lieferbäckereien wie auch die großen Filialisten in Deutschland Wachstum. Dennoch wachsen die Bäume nicht in den Himmel, es gibt Probleme auf dem Personal- und auf dem Rohstoffmarkt. Außerdem berichtet der neue BackMarkt von einem Bäcker, der sein Unternehmen ganz dem Thema Lowcarb Food widmet, vom Online-Shop von Martin Braun, der ersten kontinuierlichen Vakuumkonditionieranlage, die gerade bei Junge in Lübeck den Dienst aufnimmt und von einer ganzheitlichen Systemlandschaft rund um Filialen, die wenn es nötig ist, den Service für die Maschinen organisiert, Kennzahlen über die Technik liefert und die Filialverwaltung schlauer macht und gleichzeitig entlastet.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-12 bestellen

Mit der Übernahme der österreichischen Haas-Gruppe durch das schweizerische Familienuntenehmen Bühler entsteht auch für die weltweite Backbranche ein schwergewichtiger Anlagenanbieter mit hohem Entwicklungspotential. Auf dem Außer-Haus-Markt machen Lebensmitteleinzelhandel und Discounter den Bäckern Konkurrenz und das ist nicht zu unterschätzen, wie Jochen Pinsker von der npd group auf der Jahrestagung des Verbandes der Deutschen Großbäckereien eindrucksvoll belegte. Obendrein verspüren die Backstationen im LEH Aufwind - es wird also Zeit, sich Inspirationen zu holen. Zum Glück ist demnächst Südback und was es dort zu sehen gibt, finden Sie wie die anderen Informationen in der neuen Ausgabe von BackMarkt. 

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-11 bestellen

Delifrance kauft die TK-Bäckerei der Bäckerei-Konditorei Heinz in Altdorf bei Landshut, in Österreich haben die Bäcker im vergangenen Jahr ein Umsatzplus erreicht, gleichzeitig aber sank der gesamte mengenmäßige Backwarenabsatz im Land. Dr. Oetker testet eine Online-Plattform für den Verkauf von Torten und Kuchen und wir fragen nach, ob Urgetreide nun ein Hype ist oder ein Dauerthema, mit dem man sich profilieren kann. Außerdem zeigen wir auf, was in Sachen Urgetreide auf der Südback Neues zu sehen sein wird. Ansonsten wie immer viele Nachrichten und Informationen im neuen BackMarkt.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-10 bestellen

Weizen direkt zu Sprit verarbeiten, das ist nicht wirklich o.k. Aber Stärke aus Weizen für die Papierindustrie und aus dem Abfall Sprit machen - das geht, zumindest für die Agana in Pischelsdorf, die sich dafür auch noch wegen Nachhaltigkeit feiern lässt. Ein ganz unchristliches Problem hat das Deutsche Bäckerhandwerk mit dem Laib Luthers, zumindest wenn er von Lieken kommt und im Bäckereimaschinenbau verändert sich gerade das Feld der Mitspieler. Wenn Sie wissen wollen, was hinter diesen Schlagzeilen steckt - schauen Sie in den neuesten BackMarkt.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-09 bestellen

Im neuen BackMarkt geht es um Trends und Entwicklungen auf dem europäischen Backwarenmarkt und wir stellen Ihnen Betriebe aus Österreich Schweiz und den Niederlanden vor. Außerdem erzählt Pierre Nierhaus in einem ausführlichen Interview, was ihm auf seinen Reisen in Bäckereien und Gastronomie aufgefallen ist.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-07 bestellen

Was ist los im DKB? Die bayerische Landesinnung hat ihren Austritt zum Jahresende erklärt und auch die Geschäftsstelle muss sich eine neue Bleibe suchen. BackMarkt sprach mit DKB-Präsident Gerhard Schenk über Ursachen des Konfliktes und Lösungsideen. In insgesamt vier Berichten erfahren Sie mehr über die Themen des diesjährigen Filialtages des Verbandes Deutscher Großbäckereien. Helmut Martell kommentiert die Diskussion über Ampel oder nicht, und wir zeigen auf, dass Immigranten aus dem ganzen Bundesgebiet längst zu dem Machern am Berliner Backwarenmarkt aufgestiegen sind.

Die BackMarkt Ausgabe 7-2017 bietet viel Lesestoff.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-06 bestellen

Trends im Backgewerbe sind das Thema dieser Ausgabe und wir stellen Ihnen verschiedene praktische Beispiele vor, u.a. das "Bakers" von Ihle in Augsburg, die 1. Leipziger Brotbackschule von Wentzlaff und den BeckaBeck aus Römerstein. Darüberhinaus haben wir uns für diese Ausgabe mit Jaap Schalken, dem früheren CEO der Bäckereikette Kamps unterhalten und Jochen Pinsker von der npd group liefert neue Zahlen über die Bäckereigastronomie. 

Die BackMarkt Ausgabe 6-2017 bietet viel Lesestoff.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-05 bestellen

Coffeeshops sind weltweit das am stärksten wachsende Gastronomiesegment und ihre Betreiber schielen immer stärker auf das von den Bäckern dominierte Frühstücksgeschäft. Umgekehrt erkennen immer mehr Bäcker, dass Kaffee nicht gleich Kaffee ist, sondern man sich mit Qualität auch hier profilieren kann. Um sein Profil muss sich Michael Hohoff schon lange keine Sorgen mehr machen. Das ist klar definiert und eine ebenso spannende wie lehrreiche Story. Weniger spannend, dafür aber wichtig ist schließlich die Frage, wie man die Unternehmensnachfolge organisiert. Prof. James Bruton gibt Antworten. Diesen bunten Themenreigen finden Sie in der jüngsten Ausgabe des "BackMarkt" 5-2017

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-04 bestellen

Regalüberwachung, Backbefehl, Preisoptimierung und Kundenwerbung bieten neue Systeme zur Vernetzung im Laden und diekönnen teilweise auch für Filialisten interessant sein, wie sich auf der Euroshop 2017 zeigte. Vernetzung verschiedener Geräte an möglicherweise verschiedenen Standorten ist auch ein Thema, mit dem die Ladenofenbauer neuen Nutzen stiften wollen. ARTiBack heißt die Neugründung, an der Dr. Frank Küntzle, früher Mehrheitseigner bei Klemme, maßgeblich beteiligt ist. Wohin sich das Angebot an Verpackungsmaterialen entwickelt, wird im Mai die Interpack in Düsseldorf zeigen. Das sind unter anderem die Themen der aktuellen Ausgabe von BackMarkt.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-03 bestellen

Ankerbrot kauft Linauer&Wagner - was steckt dahinter? Welche Bäckerei lohnt sich rund um die Internorga in Hamburg anzuschauen und was könnte man am Abend unternehmen? Sind Foodtrucks eigentlich eine gute Ergänzung zum Bäckergeschäft? Was in unserem Wirtschaftsleben wird sich durch die zunehmende Digitalisierung verändern und wie tickt amazon überhaupt? Wie hoch ist der Anteil der Bioware im Lebensmittelgeschäft in den USA und wie war die Biofach in Nürnberg? Wenn Sie sich für Antworten auf diese und andere Fragen interessieren, schauen Sie doch mal in die neueste Ausgabe des BackMarkt.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-02 bestellen

Ein Projektteam will Brot für die Weltraumfahrt entwickeln und sucht Mitstreiter, der Jahresanfang lockt mit vielen neuen Trendstudien, ein Rundgang über die internationale Grüne Woche erzählt von der dürftigen Präsenz der Bäcker und Prof. James Bruton liefert eine Checkliste für die Unternehmensnachfolge - so bunt ist das Themenspektrum der neuen Ausgabe 2-2017 des BackMarkt.

zur Ausgabe

Ausgabe 2017-01 bestellen

Mitte Februar ist in Nürnberg Biofach-Time und deshalb geht es in der aktuellen Ausgabe von BackMarkt um den Biobackwarenmarkt. Erstmals veröffentlichen wir eine Liste von Biobackbetriebe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Oliver Vogt spricht über den neuen Erfa-Kreis für Biobäcker, der zur Zeit gegründet wird.

zur Ausgabe